Sonntag, 14. März 2010

Die ersten Rosen blühen, aber...............

nicht im Garten, sondern im Backofen und aus Papier.




Letzte Woche hatte ich Geburtstag, sogar der Blog hats gemerkt. Ich dachte, das Alter bleibt da jetzt ewig stehen, na ja. Man ist so alt wie man sich fühlt, demnach hat mein Blog sich dann geirrt....





Da ich Rosen in jeder Form liebe und auch sammle konnte ich natürlich an dieser Muffinform mit Rosen nicht vorbei gehen. Die Muffins sahen auch ohne Glasur superschön aus, die Konturen waren etwas dunkler.






Dann bekam ich noch von meiner Tochter diese schönen Origami-Kunstwerke, die meinen Platz am Kaffeetisch zierten. Was mag das wohl für eine Arbeit gewesen sein. Ich weiss nicht, ob ich die Geduld hätte. Ob alles Rosen sind weiss ich nicht, für mich aber schon.




Unter dieser kleinen Blume war ein Geschenk



Blume mit Topf



Blatt mit Rose





Alles was mit Rosen zu tun hat sammle ich, wie Rosenmuster als Stickvorlagen, ich trockne Rosen und verarbeite sie bei der Floristik. Man kann diese getrockneten Rosen auch wunderbar mit Verhärterpaste haltbar machen, wie auf diesem Foto zu erkennen ist.






Dann noch eine ältere Arbeit mit Rosen, ein grosses Tablett, was verwahrlost und unansehnlich im Schopf lag. Ich habe es dunkel gestrichen und mit Serviettentechnik verschönert. Es wird auch benutzt.





Rosen sind meine liebsten Motive, beim Nähen, Filzen, Modellieren und Backen, selbstverständlich auch im Garten und für die Floristik.

1 Kommentar:

Nadia hat gesagt…

Hallo Christel
ja dann nachträglich noch Glückwunsch zu deinem Geburtstag!! Ja, ja jedes Jahr hüpft die Zahl eins weiter...:-(!
Danke für den Tipp für meinen Wandbehang. Es ist nur ein kleiner, so dass ich nachträglich noch Stoffösen od. ä. annähen kann auf der Rückseite.
Liebe Grüsse
Nadia